Was bedeutet https?

Webseiten werden über ein sogenannten "HyperText Transfer Protocol" = "http" übertragen. Der Nachteil von http ist die fehlende Verschlüsselung. Um die Daten zu schützen, können diese aber auch verschlüsselt übertragen werden. Webseiten, die ein Verschlüsselungsverfahren einsetzen, sind im Browser an dem Präfix "https://" statt des "http://" erkennbar. BYSEUM ist bereits im Bearbeitungsmodus auf https umgestellt. Sobald eine Webseite fertig umgesetzt wurde und gelaunched ist, muss aber auch der "richtigen" URL die Verschlüsselung zugeordnet werden. Soweit Ihre Domain bei uns auf dem BYSEUM-Server verwaltet wird, übernimmt die Landesstelle die hierbei anfallenden Kosten. Sollte Ihre Webseite extern gehostet werden, so raten wir Ihnen dort eine Verschlüsselung in Erwägung zu ziehen. Weiterführende Informationen zum Thema Verschlüsselung finden Sie hier.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren